Inhalt - Cloud-Architektur

Leitfaden Cloud-Architektur

  • Ausgabe: 2.5.2013
  • Autoren: Roman Hochuli (Nexellent AG), Marco Kuendig (Cisco Systems GmbH), Cyrill Schildknecht (Steria Schweiz AG), Marco Schmid (itsystems AG)

Summary

Um die oft gepriesenen Vorteile von Cloud-Computing nutzbar zu machen, ist es wichtig, auch die technischen Aspekte der Architektur zu betrachten. Den Schlüssel zum Verständnis von Cloud-Computing als Werkzeug der IT-Industrialisierung insbesondere ist das ganzheitliche Verständnis von der Facility bis hin zum Client. Dieser Leitfaden geht daher auf die einzelnen Komponenten der Cloud-Computing-Architektur und deren Interaktion ein. Dabei liegt der Fokus auf „Private Infrastructure as a Service Clouds“.

Der Leitfaden strukturiert die Cloud-Computing-Architektur in sieben Schichten. Die Schichten selber werden durch Building-Blocks aufgebaut, welche einzelne Themenbereiche behandeln. Die Architektur erlaubt es, konkrete Implementationen von Clouds zu verstehen und selber zu erstellen. Es handelt sich um einen Bauplan für Private Infrastructure as a Service Clouds.
Die sieben Schichten der Architektur mit den primären Building-Blocks sind:

  1. Facility (Struktur, Datacenter, Cooling, Power)
  2. Hardware (Computing Nodes, Storage Nodes, Physical Network & Network Components)
  3. Virtual (Server Virtualization, Storage Virtualization, Network Virtualization)
  4. Service (Cloud Services, Operation Support Services, Business Support Services)
  5. Orchestration (Ressource Management, Workload Management, Process Management)
  6. Access (Cloud-Service-Portal, API, Cloud Integration, Cloud Federation)
  7. Client (Clouds, Client Applications, Client Services)

Die Spannweite der Architektur reicht von der Stromversorgung für das Rechenzentrum bis zu den Clients, mit welchen die Nutzer auf die Cloud zugreifen. Der Leitfaden hilft deshalb dabei, konkrete Implementationen von Clouds besser zu verstehen, unterstützt aber auch bei der Integration von Cloud Services, da der Kontext besser ersichtlich wird.

Kostenloser Download des Leitfadens