Inhalt - Berufe der ICT

«Berufe der ICT»: 9. Auflage wird am 30. März lanciert

Zürich, 7. März 2017 -- Es bildet die Arbeitsgrundlage für alle, die sich mit Informatikberufen beschäftigen: das Standardwerk «Berufe der ICT». Die 9. Auflage wird am 30. März im Rahmen eines Events lanciert und vorgestellt. Ein spezieller Fokus wird am Anlass auf das Thema «Informatiker 50+» gelegt.

Die Autoren und mit ihnen die Verbände swissICT und SGO (Schweizer Gesellschaft für Organisation und Management) haben das Nachschlagewerk «Berufe der ICT» überarbeitet. Die bereits 9. Auflage wird am 30. März am Fach-Event «ICT-Berufe im Wandel» im OIZ (Organisation und Informatik Zürich) lanciert und vorgestellt. Die Macher des Werks zeigen dabei einen Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre ICT-Berufe in der Schweiz und machen einen Ausblick.


Informatiker 50+ auf dem Abstellgleis?

Fokusthema des Anlasses ist «Informatiker 50+», welches in spannenden Referaten und in einer Podiumsdiskussion mit dem Titel «Informatiker 50+ auf dem Abstellgleis – woran liegts?» unter der Leitung von Inside-IT.ch-Chefredaktor Marcel Gamma diskutiert wird.

Die Referate bestreiten Claudia Lienert (SBB), Andrej Vckovski (Netcetera) und Christoph Hilber (P-Connect). Der Eintritt ist gratis. Die Platzzahl ist beschränkt. Weitere Informationen und die Anmeldungsmöglichkeit sind unter www.ict50plus.ch zu finden.


Aktualisierte Gesamtsicht über die ICT-Berufe

Die stark überarbeitete 9. Neuauflage von «Berufe der ICT» bietet eine aktualisierte Gesamtsicht über die ICT-Berufe der Schweiz, über geforderte Kompetenzen sowie über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die neue Auflage entstand in der swissICT-Arbeitsgruppe «Berufe» unter der Leitung von Giovanni Groppo und Walter Bodenmann. Mehrere Fachgruppen haben dabei Aktualisierungen und Inputs eingebracht.

«Berufe der ICT» ist zur wichtigen Arbeitsgrundlage geworden für HR-Verantwortliche, Personalvermittler, Berufsberater, Prüfungsorganisationen und alle anderen, die Stellenbeschriebe und Ausbildungsgänge entwickeln. Ebenso wichtig ist das Standardwerk für Salärvergleiche und die Karriereplanung.


Was ist neu in der 9. Auflage?

Die 9. Auflage von «Berufe der ICT» beinhaltet im Wesentlichen die folgenden wichtigen Neuerungen:

  • 5 neue Berufsbeschreibungen wurden erstellt. Zudem wurden alle Berufe der 8. Auflage 2013 überprüft und gegebenenfalls angepasst
  • Der Begriff Rolle wurde exemplarisch am Beispiel des Product Owners (Scrum-Rolle) hergeleitet und beschrieben. 
  • Die Kapitel «Aus- und Weiterbildung» und «Orientierung an internationalen Werken und Standards» wurden stark überarbeitet
  • Das Buch ist mit zusätzlichen Grafiken angereichert wie beispielsweise mit der Darstellung «Häufigkeit der Berufe in den Berufsfeldern ICT und Organisation in den Jahren 2013 bis 2016»
  • Im Anhang findet sich neu eine Übersicht mit sämtlichen Berufsbeschreibungen. Neue und ausgeschiedene Berufsbeschreibungen sind darin speziell gekennzeichnet

Die neue Auflage von «Berufe der ICT» ist ab dem 30. März 2017 auf der Website von swissICT und beim vdf Hochschulverlag erhältlich.

Über swissICT
swissICT ist der primäre Repräsentant des ICT-Werkplatzes Schweiz und der grösste Fachverband der Branche. swissICT verbindet 3‘000 ICT-Unternehmen, Anwender-Unternehmen und Einzelpersonen und engagiert sich fachlich wie politisch für die Branche: swissICT fördert den Informationsaustausch, bündelt Bedürfnisse, publiziert die wichtigste Salärumfrage und vergibt den „Swiss ICT Award“. Hunderte von Experten engagieren sich in 14 Fachgruppen für die ICT in der Schweiz.
www.swissict.ch

Medienkontakt
swissICT
Vulkanstrasse 120
8048 Zürich
simon.zaugg@anti-clutterswissict.ch
+41 43 336 40 28