Arbeitsgruppe Saläre der ICT - Jahresbericht 2021

Was geschah vergangenes Jahr in der Arbeitsgruppe «Saläre der ICT»? Was ist 2022 geplant? Lesen Sie den Artikel im Jahresbericht 2021.

 

In der Arbeitsgruppe ICT-Saläre sorgen Vertreter von national und international tätigen Unternehmen für die kontinuierliche Weiterentwicklung der jährlichen Gehaltsanalyse, um die Marktbedürfnisse optimal abzudecken. Die Erhebung erfolgt durch die Geschäftsstelle von swissICT. Diese entwickelt zurzeit eine neue Online-Anwendung (Compen­sation Survey) zur Präsentation und Analyse der erhobenen Saläre. Als Produktmanagerin leitet Cornelia Ammon das Projekt und sorgt für die schrittweise Einführung neuer Möglich­kei­ten ab 2022.

Im Jahr 2021 haben 272 Un­ternehmen teilgenommen (im Vorjahr 246). Diese meldeten die Gehälter von 36’950 Mitarbeitenden (Vorjahr 33’493). Unsere Er­hebung ist die umfassendste ihrer Art. Dabei werden Auswertungen zu allen ICT-Berufen und Kompe­tenz­stufen erstellt. Die Standardauswertung umfasst etwa 70 Prozent aller Nennungen und bietet Informationen zu den Stufen Junior, Professional und Senior. In der Detailauswertung sind Informationen zu den höheren Fachkompetenz­stufen (Expert, Senior Expert), den Führungskompetenzstufen und variablen Lohnanteilen ersichtlich.

Um die Bedeutung der Einflussfaktoren Region, Unternehmensgrösse, Branche und Altersgruppe zu prü­fen, wurden für dieses Jahr die niedrigsten und höchsten Median-Gehälter der verschiede­nen Kompetenz­stufen verglichen (Gesamtsummen). Dabei zeigte sich, dass die Unterschie­de für die Stufen Junior bis Expert (S1 bis S4) und die unteren Führungsstufen M1 und M2 in einem recht engen Streuungsbereich liegen. Bei den drei Stufen mit den höchsten Salären (S5, M3, M4) nehmen die Unterschiede deutlich zu, scheinen weniger konsistent und werden deshalb nicht weiter berücksichtigt.

Die Gehaltsunterschiede zwischen den Regionen mit dem höchsten und niedrigsten Salär betragen 6 bis 10 Prozent. Unterschiede zwischen städtischen und eher ländlichen Regionen scheinen sich zu verringern. In kleinen Unternehmen sind die Saläre 7 bis 10 Prozent niedriger als in grossen. Die Gehaltsunterschiede zwischen den verschiedenen Branchen betragen 10 bis 19 Prozent und sind damit etwa doppelt so gross wie die Unterschiede zwischen verschie­denen Regionen und Firmengrössen. Dies dürfte teilweise daher stammen, dass die Stichproben für einzelne Branchen klein sind und die Streuung deshalb relativ gross. Am höchsten sind die Gehälter in Banken, Versiche­run­gen und öffentlichen Verwaltungen. Als Ausnahme weist der Einzel-/Detailhandel für die Kompe­tenzstufe Junior S1 den höchsten Branchenwert aus; bei allen anderen Kompetenz­stufen liegen die Saläre des Detailhandels hingegen im mittleren bis unteren Bereich. Den grössten Einfluss auf die Saläre hat nach wie vor die Altersgruppe: Der Gehaltsunterschied zwischen der jüngsten und ältesten Gruppe beträgt 21 bis 26 Prozent (S1-S5, M1), resp. 11 Prozent für M2.

Paul Brodmann, Leiter Arbeitsgruppe Saläre der ICT

Mitglieder

Cornelia Ammon

Produkt Managerin swissICT
Arbeitsgruppe Berufe der ICT
Arbeitsgruppe Saläre der ICT
Geschäftsstelle

Giovanni Groppo

ICT-Architekt Organisation und Informatik Stadt Zürich OIZ
Arbeitsgruppe Berufe der ICT
Arbeitsgruppe Saläre der ICT
Expertenkommission

Jürgen Fischer

Head Compensation & Benefits Schweiz Swiss Life Informatik Schweiz
Arbeitsgruppe Saläre der ICT

Lukas Ruggli

Personalleiter POST CH AG Personal HR Beratung Informatiktechnologie
Arbeitsgruppe Saläre der ICT

Paul Brodmann

swissICT Booster 50+
Arbeitsgruppe Berufe der ICT
Arbeitsgruppe Honorare
Arbeitsgruppe Saläre der ICT
Geschäftsstelle

Philipp Heller

Head of Compensation & People Analytics PwC Switzerland
Arbeitsgruppe Saläre der ICT

Vera Koch

Teamleiterin Employer Branding & Talent Attraction bbv Software Services AG
Arbeitsgruppe Saläre der ICT

Walter Bodenmann

Arbeitsgruppe Berufe der ICT
Arbeitsgruppe Saläre der ICT
Expertenkommission

Jetzt Mitglied werden und profitieren

swissICT verbindet als einziger Verband ICT-Anbieter, Anwender und Fachkräfte in der Schweiz. Die Leistungen im Überblick.

Jetzt Mitglied werden und profitieren

Alle Jahresberichte 2021

Zur Übersicht

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. Datenschutzerklärung

OK