3L Informatik - Jahresbericht 2022

Der SI-Kompetenzcheck als Angebot der 3L Informatik ist weiterhin gefragt. Für eine Verbesserung des Angebots mit Blick in die Zukunft werden weitere Anpassungen vorgenommen.

 

Auch 2023 bestand Nachfrage nach weiteren SI-Kompetenzchecks: Dies dank der Nutzung des swissICT Booster-Programms durch das Arbeitsamt des Kantons Zürich und einer Anfrage der GELAN Informatik. GELAN Informatik ist im Auftrag der Landwirtschaftsämter der Kantone Bern, Fribourg und Solothurn tätig. In diesem konkreten Fall wurde eine Beurteilung der Fachkräfte eines ihrer Dienstleisters vorgenommen. Die Auftraggeber suchten nach einer neutralen und aussagekräftigen Möglichkeit, welche beiden beteiligten Organisationen einen Mehrwert bringt. Schnell war klar, dass die Leistungen der 3L Informatik – insbesondere der SI-Kompetenzcheck – für diese Aufgabe bestens geeignet sind.

 

Nach der Beurteilung aller betroffen Fachkräfte des Dienstleisters stellten wir die Resultate beiden Parteien zur Verfügung. Dadurch konnte rasch eine für beide Seiten befriedigende Klärung der Situation vorgenommen werden. Nebst der gelungenen Situationsklärung freuen wir uns ein entsprechend Kunden Testimonial auf der Webseite publizieren dürfen:

 

„Der SI-Kompetenzcheck hat uns sehr geholfen, die Mitarbeitenden unseres Lieferanten zu prüfen und unsere Einschätzung zu stützen – wir können den Check für Unsicherheiten mit Leistungserbringern nur empfehlen.“

Hanspeter Mäder, Leiter GELAN Informatik, Zollikofen

 

In Absprache mit unserem Joint-Venture Partner, der Schweizer Informatikgesellschaft SI, werden wir eine technische Überarbeitung der Plattform machen und dabei auch einige Anpassungen vornehmen, um die verschiedenen Feedbacks und Verbesserungsvorschläge aufzugreifen, um die Angebote der 3L Informatik auch in Zukunft anzubieten. Dazu werden wir im kommenden Jahr das juristische Konstrukt einer Aktiengesellschaft anpassen respektive darauf verzichten. Dieses Vorgehen hilft uns, die Betriebskosten zu reduzieren und damit auch langfristig diese wichtige Standortbestimmung und Zertifizierung möglichst vielen Firmen und Fachkräften zielgerichtet und nachhaltig anbieten zu können.

 

Christian Hunziker, Delegierter des Verwaltungsrats 3L Informatik AG

 

Als Referenz der Jahresbericht 2022

Mit der Integration des SI-Kompetenzcheck in das Programm «swissICT Booster 50+» konnten weitere Erfahrungen gesammelt werden. Die Grundannahme, die hinter dem Konzept von 3L-Informatik steckt, konnte damit mit Fakten bestätigt werden: Wer das lebenslange Lernen vernachlässigt, läuft Gefahr auf dem Arbeitsmarkt nicht die besten Karten zu haben bei einem allfälligen Stellenwechsel.

Exemplarisch an vier Lebensläufen kann dieser Umstand mit Bezug zu den Vermittlungsaktivitäten beim «swissICT Booster 50+» ((Link einbauen zum Bericht von Booster 50+)) dokumentiert werden:

 

Schnell vermittelt:

 

Nach mehreren Gesprächen und Vorstellungsterminen vermittelt:

 

Weiterbildungsplan notwendig:

 

Keine Vermittlung möglich:

 

Mit den Anpassungen beim «swissICT Booster 50+» für das Jahr 2023, bei dem auch ICT-Fachkräfte unter 50 Jahren vom Assessment profitieren können, wird auch die Anzahl der SI-Kompetenzchecks weiter zunehmen.

Parallel zu diesen Erfahrungen, konnte auch ein weiterer Bildungspartner gewonnen werden: die glenfisAcademy. Erfreulich war auch, dass das IBAW die Partnerschaft der Migros-Klubschule übernommen hat. Damit können wir auch weiterhin auf die Unterstützung des Migros-Konzerns zählen.

Jetzt Mitglied werden und profitieren

swissICT verbindet als einziger Verband ICT-Anbieter, Anwender und Fachkräfte in der Schweiz. Die Leistungen im Überblick.

Jetzt Mitglied werden und profitieren

Alle Jahresberichte 2021

Zur Übersicht

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. Datenschutzerklärung

OK